Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei geht gemeinsam gegen Einbrecher vor

Hamburg  

Polizei geht gemeinsam gegen Einbrecher vor

08.03.2019, 13:59 Uhr | dpa

Auf der Suche nach Einbrechern haben Polizisten aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein knapp 2000 Autos kontrolliert. Rund um Bremen und Hamburg nahmen sich mehr als 200 Polizisten aus Niedersachsen 828 Fahrzeuge und 1183 Personen vor, wie das Innenministerium am Freitag mitteilte. Festgestellt wurden bei den Kontrollen am Donnerstag Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und gegen das Waffengesetz. Die Aktion geht auf die "Schweriner Erklärung" zurück, mit der die Länder vor einem Jahr eine stärkere Zusammenarbeit bei der Aufklärung von Diebstahl vereinbart hatten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal