Sie sind hier: Home > Regional >

Straße steht nach Wasserrohrbruch in Neuwied unter Wasser

Neuwied  

Straße steht nach Wasserrohrbruch in Neuwied unter Wasser

13.03.2019, 06:10 Uhr | dpa

Ein geplatztes Wasserrohr hat in Neuwied für eine großflächige Überschwemmung einer Straße gesorgt. Teile des Raiffeisenrings hätten in der Nacht zum Mittwoch bis zu 15 Zentimeter unter Wasser gestanden, teilte die Polizei am frühen Morgen mit. Ein Zeuge hatte laut Polizei sogar gesagt, man würde vor Ort ein Boot benötigen.

Die geplatzte Wasserleitung wurde schnell gesperrt, so dass das Wasser abfließen konnte. Da die Straße danach sehr verschlammt war, begann die Feuerwehr noch in der Nacht mit den Aufräumarbeiten. Grund für den Schaden war den Stadtwerken zufolge Materialermüdung. Der Rohr stamme noch aus den 1960ern Jahren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal