Sie sind hier: Home > Regional >

Symrise geht vorsichtig ins Jahr

Holzminden  

Symrise geht vorsichtig ins Jahr

13.03.2019, 10:57 Uhr | dpa

Symrise geht vorsichtig ins Jahr. Symrise AG

Außenansicht des Verwaltungsgebäudes der Symrise AG. Foto: Swen Pförtner/Archiv (Quelle: dpa)

Der Hersteller von Duftstoffen und Aromen Symrise will 2019 den eingetrübten Konjunkturaussichten trotzen. Das erwartete Wachstum des relevanten Marktes von drei bis vier Prozent soll - auf Basis konstanter Wechselkurse - erneut deutlich übertroffen werden, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Holzminden mitteilte. Trotz voraussichtlich weiter steigender Rohstoffpreise sollen beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) rund 20 Prozent des Umsatzes hängen bleiben.

Im abgelaufenen Jahr bekam der MDax-Konzern neben einer ungünstigen Entwicklung der Wechselkurse eine seit 2017 andauernde Rohstoffknappheit zu spüren. Zudem steckte Symrise viel Geld in den Kapazitätsausbau etwa in den USA und China. Die höheren Kosten konnten zwar teilweise durch eigene Rohstoffzugänge und Preiserhöhungen ausgeglichen werden, das operative Ergebnis (Ebitda) stagnierte 2018 mit 631 Millionen Euro aber.

Der Umsatz stieg um 5,3 Prozent auf 3,15 Milliarden Euro. Wechselkurseffekte sowie Übernahmen und Verkäufe herausgerechnet, lag das Plus sogar bei 8,8 Prozent und damit über der Unternehmensprognose. Auf dieser Basis legte Symrise vor allem in Asien und Lateinamerika stark zu. In den kommenden Jahren soll dieser Trend weitergehen.

Bis 2025 plant Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram weiterhin bestenfalls eine Verdopplung des Umsatzes auf etwa 5,5 bis 6,0 Milliarden Euro. Für die Ebitda-Marge werden langfristig 20 bis 23 Prozent angepeilt. Neben einem Ausbau der eigenen Produktion sollen Übernahmen zum Wachstum beitragen. Für 2018 soll die Ausschüttung je Aktie um 2 Cent auf 90 Cent steigen, nachdem Symrise unter dem Strich 275 Millionen Euro verdiente nach 270 Millionen ein Jahr zuvor.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe