Sie sind hier: Home > Politik >

Todessturz von Riesenrad: Schausteller angeklagt

Bonn  

Todessturz von Riesenrad: Schausteller angeklagt

14.03.2019, 19:09 Uhr | dpa

Todessturz von Riesenrad: Schausteller angeklagt. Die Statue Justitia

Die Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: Peter Steffen/Archiv (Quelle: dpa)

Eineinhalb Jahre nach dem tödlichen Sturz eines Arbeiters beim Abbau eines Riesenrades in Bonn ist der 25-jährigen Mitinhaber des Fahrgeschäfts wegen fahrlässiger Tötung angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, arbeitsrechtliche Vorschriften verletzt haben, teilte sie am Donnerstag in Bonn mit. Am 13. September 2017 war ein 31-jähriger Wanderarbeiter, der mit dem Abbau des Riesenrads auf der Großkirmes Pützchens Markt beauftragt war, aus etwa 27 Metern Höhe abgestürzt. Der Rumäne war sofort tot.

Laut Anklage war der 25-jährige Schausteller für die Sicherheit der bei ihm angestellten Arbeitnehmer verantwortlich. Diese Verpflichtung habe er missachtet. Zum einen habe der Rumäne ein unzureichendes Sicherungsgeschirr getragen, auch sei die Steigschutzeinrichtung am Riesenrad, in die er sich hätte einklinken müssen, defekt gewesen.

Der Angeklagte soll davon gewusst haben, da bereits ein Jahr vor dem Unfall die Berufsgenossenschaft bei einer Betriebsbesichtigung den Defekt moniert habe. Zudem müsse bei dieser gefährlichen Arbeit in der Mitte des 55 Meter hohen Riesenrades Sicherungsgeschirr mit zwei Strängen angelegt werden. Das habe für den 31-Jährigen aber nicht zur Verfügung gestanden. Bei seinem Einsatz war der Mann offenbar nicht angeleint gewesen, hatte den Halt verloren und war abgestürzt. Für das Verfahren am Bonner Amtsgericht stehen noch keine Termine fest.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019