Sie sind hier: Home > Regional >

Antrag auf Soforthilfe für Lauchhammer einstimmig gebilligt

Potsdam  

Antrag auf Soforthilfe für Lauchhammer einstimmig gebilligt

14.03.2019, 19:13 Uhr | dpa

Antrag auf Soforthilfe für Lauchhammer einstimmig gebilligt. Bergbaufolgen in Lauchhammer

Blick auf ein Hinweisschild in Lauchhammer, das auf Flächensperrungen auf Grund von Altbergbaufolgen hinweist. Foto: Steffen Rasche/Archiv (Quelle: dpa)

Die vom Bergbau geschädigte Stadt Lauchhammer soll nach dem Willen des brandenburgischen Landtages Hilfen von Bund und Land erhalten. Alle Fraktionen votierten am Donnerstag einstimmig für einen entsprechenden Antrag von SPD, Linker, CDU und Grünen, wie ein Landtagssprecher sagte. Wegen Bergbauschäden müssen mehrere Anwohner und drei Unternehmen mit insgesamt rund 200 Beschäftigten bis 2022 das Gebiet verlassen.

Gutachter hatten ausgekohlte Alttagebaue untersucht und eine Gefahr festgestellt. Die Stadt Lauchhammer hatte in einem offenen Brief um Unterstützung für Betroffene gebeten. Die rot-rote Landesregierung wurde außerdem beauftragt, durch Gutachter die geotechnische Gefährdungssituation für das gesamte Stadtgebiet von Lauchhammer erfassen zu lassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal