Sie sind hier: Home > Regionales >

Tritte gegen den Kopf: Angeklagter gesteht brutalen Angriff

Berlin  

Tritte gegen den Kopf: Angeklagter gesteht brutalen Angriff

19.03.2019, 02:59 Uhr | dpa

Tritte gegen den Kopf: Angeklagter gesteht brutalen Angriff. Landgericht Berlin

Ein Schild weist auf den Eingang des Landgerichts Berlin hin. Foto: Sven Braun/Archiv (Quelle: dpa)

Fünf Monate nach einem brutalen Angriff gegen einen 40 Jahre alten Mann auf einem Gehweg in Berlin-Wedding hat der Angeklagte gestanden. Er habe das Opfer umgestoßen und auf den am Boden Liegenden eingetreten, gab er 23-Jährige am Dienstag zu Beginn des Prozesses vor dem Landgericht zu. Bei der Tat sei er erheblich angetrunken gewesen und habe irrtümlich angenommen, seine Freundin sei in Gefahr. Laut Anklage versetzte er dem Geschädigten mindestens drei wuchtige Tritte gegen den Kopf. Der 40-Jährige erlitt unter anderem einen Schädelbruch.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es zu dem Gewaltausbruch kam, nachdem der 40-Jährige die Freundin des 23-Jährige angesprochen habe. Die Frau habe schließlich den Angriff beendet, indem sie ihren heutigen Verlobten weggeschoben habe. Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag. Der gelernte Koch war zehn Tage nach der Tat festgenommen worden und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Der 23-Jährige erklärte weiter, er habe seine Freundin nach einem Abend in einem Club bis zu ihrem Haus gebracht. Als er im Auto saß, habe er gesehen, dass sie von einem Fremden angesprochen wurde. "Ich habe sie dann nicht mehr sehen können, bin hingerannt und habe den Geschädigten getreten", gestand der 23-Jährige. "Ich hatte einen Blackout." Für seine Partnerin habe keinerlei Gefahr bestanden. Über seine Tat sei er sehr bestürzt und bitte um Vergebung. Der Prozess wird am 22. März fortgesetzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe