Sie sind hier: Home > Regional >

Boden dürstet nach Trockenjahr 2018 weiter nach Regen

Insel Hiddensee  

Boden dürstet nach Trockenjahr 2018 weiter nach Regen

19.03.2019, 07:26 Uhr | dpa

Boden dürstet nach Trockenjahr 2018 weiter nach Regen. Ein Regenschirm

Regentropfen liegen auf einem Regenschirm. Foto: Silas Stein (Quelle: dpa)

Die Niederschläge der letzten Winterwochen haben die kleinen Getreide- und Rapspflanzen sprießen lassen - reichen aber nach dem Trockenjahr 2018 noch lange nicht. "Wir brauchen weiter Regen, um die Reserven wieder aufzufüllen", sagte der Pflanzenexperte beim Landesbauernverband Mecklenburg-Vorpommern Frank Schiffner der Deutschen Presse-Agentur. Im Vergleich war 2018 - örtlich unterschiedlich - nur zwei Drittel der Jahresregenmenge gefallen. "Der Niederschlag im Winter war nun relativ normal, aber die Böden sind ab einer Tiefe von 30 Zentimetern immer noch sehr trocken", erläuterte Uwe Ulbrich vom Wetterdienst Meteomedia auf Hiddensee. Dieses Manko sei im Boden noch lange nicht wieder aufgefüllt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal