Sie sind hier: Home > Regionales >

Politik diskutiert Anschaffung von "Amtskater" zur Mäusejagd

Bonn  

Politik diskutiert Anschaffung von "Amtskater" zur Mäusejagd

20.03.2019, 12:34 Uhr | dpa

Zur Bekämpfung einer Mäuseplage in einem städtischen Gebäude wird in Bonn über die Anschaffung eines "Amtskaters" diskutiert. Eine kleine Ratsfraktion hat einen entsprechenden Antrag gestellt und argumentiert, dass der Einsatz von Katzen zur Mäusejagd "seit mehreren tausend Jahren praktiziert" werde. In London tue zudem Kater Larry in der Amtswohnung von Premierministerin Theresa May als oberster Mäusejäger des britischen Kabinetts erfolgreich seinen Dienst. Die Fraktion "Die Sozialliberalen" fordert daher, einen solchen Kater auch für das von Mäusen geplagte Bonner Stadthaus anzuschaffen. Mehrere Medien berichteten darüber.

Die Verwaltung hat sich allerdings bereits gegen das Katzen-Engagement ausgesprochen. Die Tiere hinterließen bei der Jagd in der Regel Überreste der Mäuse, die man dann wiederum entsorgen müsse, hieß es in einer Stellungnahme. Ihr Einsatz sei nur in Wohnbereichen sinnvoll - nicht in Großraumbüros. Hinzu komme, dass dann Katzenklappen in Brandschutztüren montieren werden müssten.

Die Idee mit dem Kater solle am Donnerstagabend im Hauptausschuss des Rats besprochen werden, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse und der Stellungnahme der Verwaltung sei es nicht wahrscheinlich, dass der Vorschlag durchgehe.

Gleichwohl hat Bonn bereits Erfahrungen gemacht mit Katern in Stadtgebäuden. Nach Angaben der Verwaltung verrichtete einst Kater Paul in der Amtswohnung des städtischen Hausmeisters "erfolgreich seinen Dienst". 2016 habe er aber leider seine letzte Jagd angetreten. Auf einen Nachfolger habe man dann verzichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe