Sie sind hier: Home > Regional >

Langer Stau nach Auffahrunfall auf der Autobahn 43

Oberhausen  

Langer Stau nach Auffahrunfall auf der Autobahn 43

25.03.2019, 08:58 Uhr | dpa

Langer Stau nach Auffahrunfall auf der Autobahn 43. Stau

Berufspendler fahren mit ihren Autos über eine Autobahn. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv (Quelle: dpa)

Autofahrer auf der Autobahn 43 in Richtung Wuppertal müssen am Montagmorgen viel Zeit und Geduld mitbringen. Wegen Bergungsarbeiten nach einem Auffahrunfall in einer Baustelle bildete sich zwischen Recklinghausen/Herten und Herne-Eickel ein zehn Kilometer langer Stau. Die Bergung eines Transporters und eines Autos aus dem Baustellenbereich sei kompliziert, sagte eine Polizeisprecherin. Weil die Strecke nur einspurig befahrbar sei, müssten Autofahrer am Morgen etwa 45 Minuten mehr einplanen, hieß es bei der WDR-Verkehrslage.

Auch auf der Autobahn 3 bei Oberhausen in Richtung Köln ging es am Morgen nur langsam voran. Zwischen dem Kreuz Oberhausen und Duisburg-Wedau stockte der Verkehr zeitweise auf 15 Kilometern. Laut WDR müssen Pendler und Reisende mit 30 Minuten mehr rechnen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal