Sie sind hier: Home > Regional >

Nicht angeleinter Hund hetzt Ponys: zwei Mädchen verletzt

Bargteheide  

Nicht angeleinter Hund hetzt Ponys: zwei Mädchen verletzt

29.03.2019, 13:15 Uhr | dpa

Nicht angeleinter Hund hetzt Ponys: zwei Mädchen verletzt. Krankenwagen

Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/Archiv (Quelle: dpa)

Ein nicht angeleinter Hund hat zwei Ponys bei einem Ausritt in Jersbek (Kreis Stormarn) gehetzt und zur Verletzung zweier Mädchen geführt. Wie die Polizei Bargteheide am Freitag mitteilte, sind zwei acht- und neunjährige Reiterinnen am vergangenen Sonntag mit ihren Ponys auf einem Feldweg geritten, als der schwarze Hund plötzlich durch das Gebüsch brach. Das Pony der Achtjährigen scheute und lief auf ein Feld. Der Hund verfolgte das Tier, die Reiterin stürzte. Auch die Neunjährige konnte sich auf ihrem fliehenden Tier nicht halten. Beide Mädchen verletzten sich leicht. Die erwachsenen Begleitpersonen der Reiterinnen konnten nicht eingreifen.

Der Hund reagierte zuerst nicht auf das Rufen seiner beiden Besitzer, die noch einen zweiten Hund dabei hatten. Schließlich hätten diese ihn aber eingefangen und seien einfach davongefahren. Die Polizeistation Bargteheide bittet um Hinweise.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal