Sie sind hier: Home > Regional >

Mini-Känguru bleibt verschwunden

Vreden  

Mini-Känguru bleibt verschwunden

30.03.2019, 18:51 Uhr | dpa

Mini-Känguru bleibt verschwunden. Känguru und Beamter im Wald

Das Polizeifoto zeigt ein kleines Känguru im Wald und einen Polizeibeamten, welcher sich ihm nähert. Foto: Polizei Borken (Quelle: dpa)

Im Fall eines ausgebüxten Mini-Kängurus in Vreden im Kreis Borken könnte eine Spur in die benachbarten Niederlande führen. Man habe Hinweise auf einen privaten Züchter dort erhalten, dem das 80 Zentimeter kleine Beuteltier entwischt sein könnte, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag.

Auch am Sonntag blieb das Bennett-Känguru verschwunden. "Wir haben keine neuen Hinweise bekommen", sagte ein Polizeisprecher. Das Tier wurde seit Mittwoch nicht mehr gesichtet. An dem Tag hatte ein Mann das Känguru zufällig in einem kleinen Wald nahe der Bauerschaft Gaxel bei Vreden entdeckt. Daraufhin hatten Polizei und Feuerwehr versucht, es mit Netzen einzufangen - allerdings vergeblich.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal