Sie sind hier: Home > Regional >

Sohn will Vater betrunken nach Hause fahren

Rendsburg  

Sohn will Vater betrunken nach Hause fahren

31.03.2019, 15:50 Uhr | dpa

Ein betrunkener Mann hat in Rendsburg einen Sanitäter angegriffen. Der 43 Jahre alte Mann wollte seinen Vater mit dem Auto abholen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der ältere Mann hatte am Samstag einen Schwächeanfall erlitten und wurde auf dem Willy-Brandt-Platz medizinisch betreut. Als der Sohn seinen Vater nach Hause fahren wollte, rochen die Rettungskräfte, dass der 43-Jährige Alkohol getrunken hatte. Sie forderten ihn auf, den Wagen stehen zu lassen. Der Sohn reagierte wütend und begann, einen der Sanitäter zu schlagen. Eine Blutprobe bei der Polizei ergab einen Wert von 1,84 Promille. Die Beamten ermitteln nun gegen ihn wegen Körperverletzung sowie eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal