Sie sind hier: Home > Regional >

Bistum lässt Missbrauchsvorwürfe erneut untersuchen

Hildesheim  

Bistum lässt Missbrauchsvorwürfe erneut untersuchen

03.04.2019, 16:15 Uhr | dpa

Bistum lässt Missbrauchsvorwürfe erneut untersuchen. Bischof Heiner Wilmer

Heiner Wilmer, Bischof des Bistums Hildesheim. Foto: Holger Hollemann/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Bistum Hildesheim lässt Hinweise auf systematischen sexuellen Missbrauch durch Kirchenverantwortliche und Altbischof Heinrich Maria Janssen (1907-1988) unabhängig untersuchen. Beauftragt werde erneut das Münchner Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP), das 2017 bereits eine Missbrauchsstudie für das Bistum erstellte, kündigte Bischof Heiner Wilmer am Mittwoch an. "Ich rechne mit allem, mit neuen Erkenntnissen zu einzelnen Personen und zu Personen, die wir noch nicht kennen." Er richte sich auf einen sehr ernsten Prozess ein. Im Zentrum der Untersuchung steht die Amtszeit von Bischof Janssen in Hildesheim von 1957 bis 1982.

Die Leitung der Untersuchung hat als Obfrau Niedersachsens Ex-Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz. Die Archivrecherche übernimmt der ehemalige Oberstaatsanwalt Kurt Schrimm, der 15 Jahre lang die Zentralstelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg (Baden-Württemberg) leitete.

Zunächst hatte es 2015 einen ersten Missbrauchsvorwurf eines Messdieners gegen den Altbischof gegeben, den das IPP in seiner ersten Studie trotz intensiver Nachforschungen mangels Zeugen nicht erhärten konnte. Vor einem halben Jahr meldete sich ein ehemaliges Heimkind mit Missbrauchsvorwürfen gegen Hildesheimer Geistliche. Ende der 50er Jahre sei er von Janssen aufgefordert worden, sich vor ihm auszuziehen. Dieser habe ihn mit den Worten weggeschickt, er könne ihn nicht gebrauchen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe