Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Polizei kann fünf Haftbefehle vollstrecken


Erfolgreiche Kontrollen  

Hagen: Polizei kann fünf Haftbefehle vollstrecken

05.04.2019, 13:24 Uhr | t-online.de, jwi

Hagen: Polizei kann fünf Haftbefehle vollstrecken. Zwei Männer mussten am Donnerstag in Hagen ihre Haftstrafen antreten. (Symbolfoto) (Quelle: imago images/localpic)

Zwei Männer mussten am Donnerstag in Hagen ihre Haftstrafen antreten. (Symbolfoto) (Quelle: localpic/imago images)

Eine erfolgreiche Kontrollaktion konnte die Polizei am Donnerstagabend in Hagen durchführen. Gleich fünf gesuchte Personen gingen den Beamten ins Netz, davon zwei dicke Fische.

Am Donnerstag waren Polizei und Ordnungsamt in den Nachmittags- und Abendstunden in den Stadtteilen Wehringhausen, Altenhagen und im Bahnhofsbereich von Hagen unterwegs. Unterstützung erhielten sie von zehn Beamten der Bereitschaftspolizei. Bei dem Einsatz konnten insgesamt fünf Haftbefehle vollstreckt werden. Neben drei Haftbefehlen, bei denen die Gesuchten jeweils kleinere Geldbeträge zu entrichten hatten, gingen der Polizei auch zwei dicke Fische ins Netz.

Die Kontrolle eines 45-jährigen Hageners auf der Wehringhauser Straße ergab, dass er mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hagen zur Festnahme ausgeschrieben war. Er hatte wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Diebstahls noch neun Monate Freiheitsstrafe zu verbüßen. Der 45-Jährige wurde der Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Hagen: Mutmaßliches Diebespaar bei Kontrolle aufgeflogen

Ein 49-jähriger Mann, den die kontrollierten, war ebenfalls von der Staatsanwaltschaft Hagen zur Festnahme ausgeschrieben. Er musste wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen noch 110 Tage Freiheitsstrafe verbüßen. Auch der Weg des 49-Jährigen führte unmittelbar in die Justizvollzugsanstalt.

Die Polizei und das Ordnungsamt leiteten außerdem zwei Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen ein. Um 18.15 Uhr überprüften die Beamten auf der Wehringhauser Straße ein Pärchen, das ein Fahrrad und mehrere Elektrowerkzeuge mit sich führte. Hierbei ergab sich der Verdacht, dass die Gegenstände aus einer Straftat stammten. Das Fahrrad und die Werkzeuge wurden sichergestellt.

Verwendete Quellen:
  • Mitteilung der Polizei Hagen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe