Sie sind hier: Home > Regional >

Mahnwache für getötete 36-Jährige in Preetz

Preetz  

Mahnwache für getötete 36-Jährige in Preetz

13.04.2019, 14:31 Uhr | dpa

Etwa eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer 36-Jährigen in Preetz (Kreis Plön) haben sich am Samstag zahlreiche Menschen versammelt, um der Getöteten zu gedenken. Etwa 40 bis 50 Menschen kamen am Mittag zum Preetzer Marktplatz und nahmen an der Mahnwache teil, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der im Juli 2015 als Flüchtling aus Afghanistan nach Deutschland gekommene Tatverdächtige hatte sich am 6. April der Polizei gestellt und angegeben, die 36-Jährige getötet zu haben. Beamte fanden die leblose zweifache Mutter daraufhin in ihrer Wohnung. Laut Obduktion hatte die Frau mehrere Messerstiche erlitten.

Der 24 Jahre alte Tatverdächtige leidet nach vorläufiger Einschätzung eines Sachverständigen unter einer schweren psychischen Erkrankung und sei wohl bei Begehung der Tat aufgrund von Wahnvorstellungen nicht schuldfähig gewesen. Daraufhin wurde die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik angeordnet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal