Sie sind hier: Home > Regional >

Ostermärsche gegen militärische Aufrüstung

Stuttgart  

Ostermärsche gegen militärische Aufrüstung

20.04.2019, 00:11 Uhr | dpa

Ostermärsche gegen militärische Aufrüstung. Ostermarsch in Stuttgart

Zahlreiche Menschen versammeln sich in der Stuttgarter Innenstadt zu einem Ostermarsch für Frieden und Gerechtigkeit. Foto: Christoph Schmidt (Quelle: dpa)

Mit Kundgebungen und Aktionen haben Hunderte Menschen in zahlreichen Städten in Baden-Württemberg für Frieden demonstriert. Anhänger der Friedensbewegung gingen am Samstag für militärische Abrüstung auf die Straße. Zum Ostermarsch in Stuttgart unter dem Motto "Abrüsten statt Aufrüsten" kamen nach Angaben der Veranstalter rund 2500 Menschen, in Mannheim versammelten sich nach Polizeiangaben etwa 800 Teilnehmer. Ostermärsche gab es auch in Ellwangen und Offenburg. Am Gründonnerstag und Karfreitag hatten laut dem Netzwerk Friedenskooperative bereits erste Ostermärsche in Biberach und Ulm stattgefunden. Am Montag sollen zum Abschluss noch Ostermärsche in Konstanz/Kreuzlingen und Müllheim folgen.

Im Fokus des Protests steht unter anderem die Aufkündigung des Vertrages über den Verzicht auf landgestützte nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) zwischen den USA und Russland. Damit drohe wie in den 1980er Jahren erneut die Aufstellung atomarer Mittelstreckenraketen, teilte das Friedensnetz Baden-Württemberg mit, das die Ostermärsche im Südwesten koordiniert.

Die Wurzeln der Ostermärsche liegen im Protest gegen das atomare Wettrüsten während des Kalten Krieges. In den 1950er Jahren gingen erstmals Pazifisten in England auf die Straße. Zum ersten Ostermarsch in der Bundesrepublik kamen 1960 etwa 1000 Menschen. Einen Höhepunkt erreichte die Bewegung in den 1980er Jahren, als insgesamt Hunderttausende gegen den Nato-Doppelbeschluss und eine Stationierung von US-Mittelstreckenraketen in Deutschland protestierten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe