Sie sind hier: Home > Regional >

Erzgebirge Aue erkämpft sich einen Punkt beim Hamburger SV

Hamburg  

Erzgebirge Aue erkämpft sich einen Punkt beim Hamburger SV

20.04.2019, 02:22 Uhr | dpa

Erzgebirge Aue erkämpft sich einen Punkt beim Hamburger SV. Aues Spieler jubeln

Aues Spieler jubeln nach dem Treffer zum 1:0. Foto: Daniel Bockwoldt (Quelle: dpa)

Ausgerechnet beim Hamburger SV hat der FC Erzgebirge Aue seinen Negativlauf in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Nach zuvor vier Niederlagen in Serie erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer beim Tabellenzweiten am Samstag ein 1:1 (1:0) und damit einen wichtigen Punkt für den Klassenverbleib. Philipp Zulecher hatte die Auer in der 43. Minute in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel gelang Manuel Wintzheimer (53.) vor 52 354 Zuschauern der Ausgleich für den Aufstiegskandidaten. Meyer veränderte die Auer Startelf auf vier Positionen. Fabian Kalig, Calogero Rizzuto, Dennis Kempe und Zulechner begannen für Filip Kusic (Rotsperre), John-Patrick Strauß (nicht im Kader), Emmanuel Iyoha und Torjäger Pascal Testroet (beide Bank). HSV-Trainer Hannes Wolf konnte es sich leisten, mit Lewis Holtby, Aaron Hunt und Pierre-Michel Lasogga drei Leistungsträger zunächst nur auf der Bank zu lassen. Die Hamburger früh anlaufen, im Mittelfeld die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen und im Spiel nach vorn über eigene Konter Nadelstiche setzen - das war die Auer Marschroute. Zumindest die defensiven Aufgaben erfüllten die Meyer-Schützlinge in der Anfangsphase sehr ordentlich. Mehr als einen unplatzierten Schuss von Berkay Özcan, den Torhüter Martin Männel sicher zu fassen bekam (20.), ließen die Auer nicht zu. Für etwas mehr Gefahr sorgte nach einer halben Stunde ein Eckball der Gastgeber, in dessen Folge gleich mehrere Hamburger zum Schuss kamen. Doch die Sachsen warfen sich stets dazwischen und konnten die Situation gemeinschaftlich klären. In der 33. Minute setzten die "Veilchen" ihren ersten Akzent in der Offensive. Nach einer Flanke von Rizzuto kam Clemens Fandrich im Strafraum zum Kopfball. Dem Versuch des Mittelfeldspielers fehlte es allerdings an der notwendigen Präzession und Schärfe, so dass HSV-Schlussmann Julian Pollersbeck keine Mühe hatte, das Leder sicher aufzunehmen. Die Aktion machte den Gästen allerdings Mut, in der verbleibenden Zeit bis zum Halbzeitpfiff noch etwas angriffslustiger zu agieren. Zulechner belohnte den Aufwand mit dem Führungstreffer. Der Stürmer verwertete einen Eckball von Philipp Riese, den Pollersbeck beim Herauslaufen nicht zu fassen bekam, mit einem satten Schuss unter die Latte aus halblinker Position zum 1:0-Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Hälfte musste Meyer umstellen. Jan Kral wurde für den angeschlagenen Kempe eingewechselt. Die Hamburger kamen druckvoller aus der Kabine und durch eine gelungene Kombination zum Ausgleich. Eine Flanke von Khaled Narey segelte auf den zweiten Pfosten, wo Orel Mangala richtig stand und den Ball ins Zentrum zu Wintzheimer weiterleitete. Der HSV-Stürmer hatte freistehend keine Mühe, den Ball im Auer Kasten unterzubringen. Der Treffer zeigte bei den Erzgebirgern allerdings keine Wirkung. Sie verteidigten im Anschluss wieder konsequent und hielten den Bundesliga-Absteiger weit vom eigenen Tor entfernt. Nach vorn fehlte es den Sachsen allerdings an Ideen und Entlastung, um für einen Sieg zu sorgen. In der 86. Minute hatte das Meyer-Team noch einmal Glück, als der Ball nach einem Freistoß des eingewechselten Hunt an die Latte klatschte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe