Sie sind hier: Home > Regional >

Probleme mit Löwenmutter im Zoopark Erfurt

Erfurt  

Probleme mit Löwenmutter im Zoopark Erfurt

23.04.2019, 11:57 Uhr | dpa

Probleme mit Löwenmutter im Zoopark Erfurt. Löwenmutter Bastet mit neugeborenen Löwenbabys

Löwenmutter Bastet mit ihren zwei neugeborenen Löwenbabys. Foto: Thüringer Zoopark Erfurt/Archivbild (Quelle: dpa)

Wenige Tage nach der Geburt von zwei Löwenbabys im Zoopark Erfurt hat die Löwenmutter mit Problemen zu kämpfen. Wegen einer Blutvergiftung ging es ihr zunächst sehr schlecht, sagte ein Sprecher des Zoopark Erfurts am Dienstag. Ihr Zustand verbesserte sich im Laufe des Tages. Allerdings zeigte sie am Abend keine Anstalten, ihren Nachwuchs zu säugen, wie ein Sprecher der Stadt informierte.

Sie befindet sich demnach mit den beiden Mini-Löwen - einem Kater und einer Katze - in einem Käfig, interessiert sich aber nicht für sie. Es könne sein, dass die Raubkatze die Jungen nicht mehr annehme, sagte die Tierpflegerin Tina Risch, die die Löwin betreut.

Die Löwenmutter Bastet hatte am Karfreitag zwei gesunde Löwenjunge zur Welt gebracht. Ein drittes, das im Mutterleib gestorben war, blieb zunächst unentdeckt und löste eine Infektion aus. Am Sonntag konnte ein Tierarzt die Totgeburt schließlich in einer zweistündigen Operation entnehmen. Den beiden Löwen-Jungen gehe es soweit gut, sagte der Zoo-Sprecher. Die Löwin bekomme nun Medikamente.

Lässt Bastet ihre Jungen nicht bald wieder an ihr Gesäuge, soll eine Tierpflegerin einschreiten und die Kleinen mit der Flasche füttern. Das hatte sie auch nach der Operation der Löwenmutter vorübergehend getan. Als Futter werde die Pflegerin eine Katzenwelpen-Milch verwenden, wie sie auch Hauskatzen bekommen. Allerdings sei die menschliche Hilfestellung nur für den Notfall gedacht.

Mit der Geburt war erstmals in der 60-jährigen Geschichte des Zooparks die Zucht von Löwen gelungen. Für die Besucher sind die Welpen erst in einigen Wochen live zu sehen. Bis dahin solle es im Zoopark auf Monitoren Videobilder geben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe