Sie sind hier: Home > Regional >

Partei: Heil will Chef des SPD-Bezirks Braunschweig bleiben

Braunschweig  

Partei: Heil will Chef des SPD-Bezirks Braunschweig bleiben

23.04.2019, 21:47 Uhr | dpa

Partei: Heil will Chef des SPD-Bezirks Braunschweig bleiben. Hubertus Heil

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, nimmt an einer Sitzung teil. Foto: Kay Nietfeld/Archivbild (Quelle: dpa)

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will nach Parteiangaben nun doch Vorsitzender des SPD-Bezirks Braunschweig bleiben. Heil habe über Ostern mitgeteilt, wieder zu kandidieren, sagte der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Braunschweig, Christos Pantazis. Damit habe Heil seine ursprüngliche Entscheidung revidiert. Pantazis wollte nun eigentlich selbst für das Amt des neuen Bezirkschefs kandidieren - es drohte eine Kampfabstimmung zwischen ihm und Falko Mohrs, der für den Wahlkreis Helmstedt/Wolfsburg im Bundestag sitzt.

Nun aber dürfte Heil, der den SPD-Bezirk seit Dezember 2009 anführt, wiedergewählt werden. Pantazis sagte, mit Heils Schritt sei seine eigene Kandidatur gegenstandslos geworden. "Wenn der Bezirksvorsitzende von seiner ursprünglichen Entscheidung abweicht, ist für mich die Geschäftsgrundlage einer Kandidatur nicht mehr gegeben", sagte Pantazis. Sollte Heil aber doch nicht antreten, werde er "selbstverständlich wieder kandidieren".

Zunächst hatte die "Braunschweiger Zeitung" über die Personalie berichtet. In einer Telefonkonferenz des SPD-Bezirksvorstandes sei am Dienstag vereinbart worden, dass der Bundesarbeitsminister den SPD-Bezirk nun doch zwei weitere Jahre führen solle. Die finale Entscheidung treffe ein Parteitag am kommenden Samstag.

Heil hatte seinen Amtsverzicht ursprünglich damit begründet, dass ihm seine Aufgaben als Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Gifhorn/Peine und als Minister nicht die notwendige Zeit ließen, um den Posten als SPD-Bezirkschef so auszufüllen, wie er es für richtig halte. Braunschweig ist einer von vier SPD-Bezirken in Niedersachsen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe