Sie sind hier: Home > Regional >

Bürgerinitiativen: Terminal 3 wird Sargnagel für Rhein-Main

Frankfurt am Main  

Bürgerinitiativen: Terminal 3 wird Sargnagel für Rhein-Main

25.04.2019, 11:45 Uhr | dpa

Bürgerinitiativen: Terminal 3 wird Sargnagel für Rhein-Main. Im Landeanflug

Eine Passagiermaschine landet im letzten Licht des Tages auf dem Flughafen. Foto: Boris Roessler/Archivbild (Quelle: dpa)

Unmittelbar vor der Grundsteinlegung für das dritte Passagier-Terminal am Frankfurter Flughafen haben Ausbau-Gegner vor negativen Umweltfolgen gewarnt. Mit dem Bau werde der Grundstein für negative Folgen gelegt, die mit dem Wachstum des Luftverkehrs verbunden seien, warnte das Bündnis der Bürgerinitiativen am Donnerstag. Das Terminal liefere endgültig den Sargnagel für die Region Rhein-Main.

Dazu gehörten mehr Lärm, mehr Schadstoffe, mehr Treibhausgase, mehr Krankheiten, mehr Umweltschäden und eine weitere Verstärkung des Klimawandels. Die fehlende S-Bahn-Anbindung des neuen Terminals werde den individuellen Zubringerverkehr dramatisch steigern und die benachbarten Orte Walldorf und Zeppelinheim würden von Roll- und Bodenlärm gequält. "Das Terminal 3 liefert endgültig den Sargnagel für die Rhein-Main-Region", erklärte Bündnis-Sprecher Thomas Scheffler in einer Mitteilung.

Der Betreiber Fraport will im Süden des Flughafen bis 2023 ein Terminal für bis zu 21 Millionen Passagiere pro Jahr errichten, das bis zu 4 Milliarden Euro kosten soll. An öffentliche Nah- und Fernverkehrszüge soll das Gebäude über eine mehr als 5 Kilometer lange Bahn auf dem Flughafengelände angebunden werden. Für den kommenden Montag (29. April) ist die feierliche Grundsteinlegung geplant. Die Ausbaugegner haben für diesen Tag eine Mahnwache im Hauptterminal 1 angekündigt. Dort soll ein symbolischer Grabstein aufgestellt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe