Sie sind hier: Home > Regional >

Dresden will große Chance auf Klassenverbleib nutzen

Dresden  

Dresden will große Chance auf Klassenverbleib nutzen

26.04.2019, 01:59 Uhr | dpa

Dresden will große Chance auf Klassenverbleib nutzen. Fußball

Ein Ball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/Archivbild (Quelle: dpa)

Dynamo Dresden muss wohl nicht wieder bis zum Schluss zittern. Die Elf von Trainer Cristian Fiel hat den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga nach dem Überraschungserfolg gegen den 1. FC Köln so gut wie sicher. Am Freitag (18.30 Uhr/Sky) können die Sachsen beim FC Ingolstadt die nächsten wichtigen drei Punkte einfahren. Im Optimalfall winkt der vorzeitige Klassenverbleib.

AUSGANGSLAGE: Vier Spieltage vor Saisonende hat Dresden als Tabellen-13. neun Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsrang. Mit einem Sieg könnte Dynamo drei Spieltage vor Schluss nicht mehr auf einen der beiden direkten Abstiegsplätze rutschen. Bei einem Erfolg und einem gleichzeitigen Remis des 1. FC Magdeburg hätte Dresden den Klassenverbleib geschafft. Sollte der FCM sein Heimspiel gegen Greuther Fürth verlieren, reicht Dresden gar ein Remis zum vorzeitigen Ligaverbleib.

GEGNER: Die Oberbayern stehen auf einem Abstiegsplatz. Aber in den letzten Spielen schöpfte der FCE wieder Mut. Seit drei Spielen ist die Elf von Tomas Oral ungeschlagen, holte dabei sieben Zähler. Relegationsplatz 16 ist nur noch einen Punkt entfernt, ein direkter Nichtabstiegsplatz fünf Punkte.

STATISTIK: Dresden konnte in Ingolstadt noch nie gewinnen. Drei Remis stehen zwei Niederlagen gegenüber. In der Gesamtbilanz sieht es auch nicht viel besser aus: Zwei Siege für Dynamo, bei sechs Remis und drei Niederlagen. Das Hinspiel in dieser Saison gewann Dresden mit 2:0.

PERSONAL: Dresden muss lediglich auf Innenverteidiger Jannik Müller verzichten. Marco Hartmann und Brian Hamalainen sind unter der Woche nach längerer Pause wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ob sie bereits wieder Alternativen sind, ließ Fiel aber offen.

STIMMEN:

"Den Sieg habe ich am Sonntag noch genossen. Aber seit Montagmorgen ist Ingolstadt in meinem Kopf, weil es wirklich schwer wird. Wir haben dort eine große Chance. Und die wollen wir nutzen." (Dresdens Trainer Cristian Fiel)

"Wir wollen Spiel für Spiel angehen und müssen weiterhin punkten. Es wird ein schweres Spiel gegen Dresden, die gegen Köln ganz stark aufgetreten sind. Mit unserer gestärkten Mentalität und dem Publikum im Rücken bin ich mir sicher, dass wir erneut punkten können." (Ingolstadts Coach Tomas Oral)

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe