Sie sind hier: Home > Regional >

Synode tagt zu Gottesdienst für gleichgeschlechtliche Paare

Speyer  

Synode tagt zu Gottesdienst für gleichgeschlechtliche Paare

29.04.2019, 06:45 Uhr | dpa

Synode tagt zu Gottesdienst für gleichgeschlechtliche Paare. Zwei Männer halten Hände

Ein homosexuelles Paar hält die Hände zusammen. Foto: Daniel Naupold/Archivbild (Quelle: dpa)

Zur nächsten Tagung der Landessynode erwartet die Evangelische Kirche der Pfalz ihre 70 Mitglieder vom 22. bis 25. Mai in Speyer. Als "kirchliche Volksvertretung" entscheidet das Gremium in geistlichen, rechtlichen und finanziellen Bereichen der Landeskirche. Ihre Amtszeit beträgt sechs Jahre. Synodalpräsident ist der Jurist Hermann Lorenz aus Kaiserslautern.

Einer der Punkte, die in Speyer besprochen werden sollen, wird der Gottesdienst bei der Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare sein. "Es geht um eine Anpassung an die staatliche Gesetzeslage", sagte ein Kirchensprecher. Wie andere Paare auch, haben gleichgeschlechtliche Paare ein Anrecht auf eine kirchliche Trauung.

Zwar hatte die Landessynode bereits Ende 2017 beschlossen, dass gleichgeschlechtliche Paare, die eine Ehe nach staatlichem Recht geschlossen haben oder in einer eingetragenen Partnerschaft leben, Anspruch auf gottesdienstliche Begleitung haben.

Allerdings existiert ein sprachlicher Unterschied. So werden Gottesdienste bei Lesben und Schwulen "Trauhandlungen" oder "Segnungen" genannt - nicht "Trauungen". Dies könnte sich nun ändern.

Über die Tagung hinaus wird wohl Bestand haben, dass Pfarrer einen "Gewissensvorbehalt" geltend machen können, wenn sie den Gottesdienst für gleichgeschlechtliche Paare in ihrer Gemeinde nicht selbst halten wollen. Der Dekan kann dann einen anderen Geistlichen benennen.

Weitere Punkte in Speyer sind unter anderem die Herausforderungen und Chancen des demografischen Wandels für die Kirche sowie die Wahl einer weltlichen Oberkirchenrätin oder eines Oberkirchenrats. Hier steht die seit 1998 amtierende Finanzdezernentin Karin Kessel - die erste Frau im Leitungsamt der Landeskirche - zur Wiederwahl an.

Der Evangelischen Kirche der Pfalz gehören rund 515 000 Mitglieder an. Sie erstreckt sich über das Gebiet Pfalz (im Bundesland Rheinland-Pfalz) und Saarpfalz (im Bundesland Saarland).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe