Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer fast dreimal so schnell wie erlaubt unterwegs

Stralsund  

Autofahrer fast dreimal so schnell wie erlaubt unterwegs

29.04.2019, 13:12 Uhr | dpa

Fast dreimal so schnell wie erlaubt ist ein Raser mit seinem Auto auf dem alten Rügendamm zwischen Deutschlands größter Insel und dem Festland unterwegs gewesen. Bei erlaubtem Tempo 50 wurde der Autofahrer am frühen Sonntagmorgen mit 130 Sachen geblitzt, wie die Polizeiinspektion Stralsund am Montag mitteilte. Der 43-Jährige von der Insel müsse nun mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 600 Euro, zwei Punkten und einem Fahrverbot von drei Monaten rechnen. In Berglase auf Rügen wurde den Angaben zufolge ebenfalls am Sonntag ein Berliner bei zulässigem Tempo 50 mit 105 Kilometern pro Stunde geblitzt.

Im gesamten östlichen Landesteil - in den Landkreisen Vorpommern-Rügen, Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte - haben Beamte im April bei Kontrollen rund 7300 Fahrer festgestellt, die zu schnell unterwegs waren. 36 000 Fahrzeuge seien kontrolliert worden, teilte das Polizeipräsidium Neubrandenburg mit. Damit erwies sich jeder Fünfte als zu schnell. 72 Prozent der Überschreitungen seien innerhalb von Ortschaften festgestellt worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal