Sie sind hier: Home > Regional >

Stahlhersteller Salzgitter bestätigt Prognose

Salzgitter  

Stahlhersteller Salzgitter bestätigt Prognose

29.04.2019, 16:43 Uhr | dpa

Der Stahlhersteller Salzgitter hat nach einem besser als erwartet ausgefallenen Start ins Jahr seine Ergebnisprognose bestätigt. Der Vorsteuergewinn dürfte 2019 zwischen 125 Millionen und 175 Millionen Euro landen - trotz der labilen Konjunktur aber wohl näher am oberen Ende der Spanne, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Veränderungen bei Wechselkursen, Rohstoffkosten und Edelmetallpreis, aber auch Unwägbarkeiten wie der Handelsstreit zwischen den USA und China könnten den Verlauf des Geschäftsjahres noch erheblich beeinflussen.

Im ersten Quartal steigerte der Konzern den Gewinn vor Steuern nach vorläufigen Zahlen auf 125,9 Millionen Euro - nach 95,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stagnierte bei rund 2,3 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr rechnet der Konzern früheren Angaben zufolge mit einem leicht steigenden Umsatz auf etwas über 9,5 Milliarden Euro - nach 9,3 Milliarden Euro 2018. Weitere Details zum ersten Quartal will das Unternehmen am 15. Mai vorlegen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal