Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei setzt Kampagne für Senioren-Sicherheit fort

Fulda  

Polizei setzt Kampagne für Senioren-Sicherheit fort

02.05.2019, 05:33 Uhr | dpa

Polizei setzt Kampagne für Senioren-Sicherheit fort. Hand eines Senioren

Ein 83 Jahre alter Mann gestikuliert bei einem Gespräch in seiner Wohnung. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einer erfolgreich begonnenen, landesweit einzigartigen Sicherheitskampagne der Polizei für Senioren ist eine Fortsetzung geplant. "Wegen des großen Interesses und der Nachfragen wird es weitere Veranstaltungen geben", sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage in Fulda. Als nächstes wird das Präventionsprogramm "Senioren sind auf Zack" beim Hessentag präsentiert. Im Rahmen des zehntägigen Landesfestes (7. bis 16. Juni) wird es am 12. Juni (14.00 bis 17.00 Uhr) eine Info-Veranstaltung auf dem Marktplatz geben.

Ziel ist es bei der Kriminal- und auch Unfallprävention, Senioren davor zu bewahren, Opfer von Betrügern und Einbrechern zu werden. Dabei geht es um Gefahren, die im Internet lauern, am Telefon mit Trickbetrügern und an der heimischen Haustür. Laut dem Hessischen Landeskriminalamt geraten Senioren immer stärker in den Fokus von Verbrechern. Mit diversen Tricks versuchten sie, ältere Bürger aufs Kreuz zu legen und zu bestehlen. "Sie werden häufiger durch Eigentums- und Vermögensdelikte geschädigt und sind bei Trickdiebstahl und Betrug überrepräsentiert", so das LKA.

Im Herbst werden weitere Veranstaltungen der osthessischen Polizei im Rahmen der Präventionskampagne folgen. Es könnte durchaus ein halbes Dutzend Termine werden, wie der Sprecher sagte. Orte sollen unter anderem Petersberg und Neuhof im Landkreis Fulda sein. 2018 hatte die Polizei bereits zahlreiche Infotage organisiert, zu denen einige Hundert Besucher kamen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal