Sie sind hier: Home > Regional >

Kramp-Karrenbauer sagt Termin in Weimar ab

Weimar  

Kramp-Karrenbauer sagt Termin in Weimar ab

07.05.2019, 13:52 Uhr | dpa

Kramp-Karrenbauer sagt Termin in Weimar ab. Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

Annegret Kramp-Karrenbauer, Parteivorsitzende der CDU. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv (Quelle: dpa)

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer wird nicht wie geplant beim Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) International dabei sei. Die CDU-Bundesvorsitzende habe den für Dienstag geplanten Termin kurzfristig abgesagt, wie eine DVV-Sprecherin am Dienstag sagte. Allerdings will Kramp-Karrenbauer wie geplant am Mittwoch bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes dabei sein. Sie ist die Präsidentin des Verbandes und will sich dann in diesem Amt bestätigen lassen.

Nach dpa-Informationen gibt es Termingründe für die Absage am Dienstag. Demnach wollte Kramp-Karrenbauer an einer Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag teilnehmen. Es wurde erwartet, dass dort auch über die umstrittene Einführung einer CO2-Steuer diskutiert wird.

Die Volkshochschulen in Deutschland feiern in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. In das Jubiläumsjahr startete der Verband bereits im Februar mit einem Festakt in der Frankfurter Paulskirche. Nun begeht die internationale Fachorganisation des DVV ihr 50-jähriges Bestehen. Das Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes arbeitet nach eigenen Angaben mit Partnern in mehr als 30 Ländern zusammen. Schwerpunkte sind demnach die Alphabetisierung, berufliche Bildung, nachhaltige Entwicklung und Demokratiebildung. Bei einer Konferenz am Dienstag ging es vor allem um die Rolle der Erwachsenenbildung für die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele bis 2030. Dienstagabend wurde Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) erwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal