Sie sind hier: Home > Regional >

Mutmaßliche Drogenhändler vor Gericht

Aschaffenburg  

Mutmaßliche Drogenhändler vor Gericht

08.05.2019, 01:17 Uhr | dpa

Mutmaßliche Drogenhändler vor Gericht. Das Justizgebäude in Aschaffenburg

Das Justizgebäude in Aschaffenburg. Foto: David Ebener/Archivbild (Quelle: dpa)

Sie sollen mit Drogen in nicht geringer Menge gehandelt und dabei eine unter Betreuung stehende Frau ausgenutzt haben. Vor dem Landgericht Aschaffenburg soll dazu heute das Urteil gegen drei Männer gesprochen werden. Laut Anklage sollen sie außerordentlich planvoll und konspirativ vorgegangen sein. Die Drogen hätten sie unter anderem im Haus der unter Betreuung stehenden Freundin eines Angeklagten versteckt. Dort fanden Ermittler dem Gericht zufolge knapp acht Kilo Marihuana, mehr als zwei Kilo Haschisch und über 400 Ecstasy-Tabletten. Die Drogen sollen die Männer im Raum Aschaffenburg und Frankfurt verkauft haben, auch an eine Minderjährige.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal