Sie sind hier: Home > Regional >

780 Reisende stranden im ICE, Ersatzzug kommt spät

Gifhorn  

780 Reisende stranden im ICE, Ersatzzug kommt spät

08.05.2019, 18:40 Uhr | dpa

780 Bahnreisende mussten nach einer technischen Panne auf dem Weg von Köln nach Berlin stundenlang in ihren Abteilen ausharren, bevor sie die Fahrt in einem Ersatzzug fortsetzen konnten. Der ICE war am Mittwochnachmittag in Ostniedersachsen zwischen Gifhorn und Leiferde gestrandet. Erst am Abend erreichte ein Ersatzzug die Position neben dem ICE, die Reisenden konnten darauf umsteigen und weiterfahren. Eine Diesellok sollte anschließend den defekten ICE abschleppen, um die Strecke zu räumen, sagte ein Bahnsprecher. Nachfolgende Züge wurden nach seinen Angaben über Braunschweig und Wolfsburg nach Berlin umgeleitet, dadurch sei es zu Verspätungen von rund 20 Minuten gekommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal