Sie sind hier: Home > Regional >

Dresden und Aue können Saisonabschluss entspannt angehen

Aue  

Dresden und Aue können Saisonabschluss entspannt angehen

12.05.2019, 01:21 Uhr | dpa

Dresden und Aue können Saisonabschluss entspannt angehen. Fußball

Ein Ball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/Archivbild (Quelle: dpa)

Dynamo Dresden und der FC Erzgebirge Aue können den vorletzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga entspannt angehen. Beide Teams haben den Klassenverbleib bereits gesichert. Dennoch wollen weder die Dresdener gegen Holstein Kiel noch die Auer gegen die SpVgg Greuther Fürth ihre Partien einfach abgeben. Während Dresden auswärts auf Punktejagd geht, will sich Aue mit einem Heimerfolg von den Fans aus der Saison verabschieden.

Verzichten müssen die Dresdner in Kiel auf den gelb-gesperrten Top-Scorer Moussa Koné (neun Tore/sieben Vorlagen) und den verletzten Erich Berko (sechs Tore/zwei Vorlagen). Auch Sören Gonther und Dzenis Burnic stehen Trainer Cristian Fiel nicht zur Verfügung.

Auch in Aue fallen einige wichtige Spieler aus. Außer auf seinen Stammtorhüter und Mannschaftskapitän Martin Männel muss Trainer Daniel Meyer auf die ebenfalls verletzten Malcolm Cacutalua, Dennis Kempe und Philipp Zulechner verzichten. Für Männel wird der 22-jährige Robert Jendrusch im Tor stehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal