Sie sind hier: Home > Regional >

Krefelder Oberbürgermeister wirbt für Europawahl


INTERVIEWFrank Meyer  

Krefelder Oberbürgermeister wirbt für Europawahl

13.05.2019, 19:27 Uhr

. Der Oberbürgermeister von Krefeld, Frank Meyer (Quelle: Stadt Krefeld)

Der Oberbürgermeister von Krefeld, Frank Meyer (Quelle: Stadt Krefeld)

Unter dem Motto "Europa – grenzenlos" werben viele Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister gemeinsam mit dem Medienhaus Ströer für die Teilnahme an den Europawahlen am 26. Mai 2019. Auch der Krefelder OB Frank Meyer ist dabei  und spricht im Interview über seine ganz persönlichen Verbindungen zu Europa.

t-online.de: Herr Meyer, wie heißt Ihre europäische Lieblingsspeise?

Frank Meyer: Als Bretagne-Urlauber liebe ich die französische Küche. Aber natürlich gehören auch Pizza und Pasta oder leckere spanische Tapas zu meinen Favoriten. In Europa ist Vielfalt Trumpf – nicht nur kulinarisch.

Wie wichtig ist für Sie der Wirtschaftsfaktor Europa?

Der gemeinsame Wirtschaftsraum war in den vergangenen Jahrzehnten ein Garant für Wohlstand und Aufschwung. Doch wir dürfen nicht vergessen, dabei die Menschen mitzunehmen. Die Herausforderung der nächsten Jahre besteht darin, Europa sozialer zu gestalten und als Wertegemeinschaft zu etablieren. Nur ein starkes, geeintes Europa ist in der Lage, Antworten zu finden auf die historischen Menschheitsfragen, die uns zurzeit beschäftigen.

Was sind Ihre Partnerstädte in Europa?

Krefeld hat acht Partnerstädte, sechs davon liegen geographisch in Europa: Venlo, Leicester, Dünkirchen, Leiden, Uljanowsk und in Deutschland der Oder-Spree-Kreis. Besonders eng ist die Verbindung zu Venlo, das nur 40 Kilometer entfernt liegt. Wir stehen in ständigem Austausch, arbeiten auf kultureller Ebene zusammen und haben sogar einen gemeinsamen politischen Ausschuss.


Wohin reisen Sie in Europa am liebsten?

Die raue Küste der Bretagne zieht mich und meine Familie immer wieder an. Doch ich liebe auch Großbritannien, vor allem kulturell (The Beatles) und sportlich (FC Liverpool). Und in unserer Partnerstadt Venlo bin ich mittlerweile so häufig zu Gast, dass sie fast schon ein zweites Zuhause geworden ist.

Was macht Krefeld für Studierende attraktiv?

Krefeld bietet viel für Studenten: eine tolle Fachhochschule mit erstklassigen Ausbildungsmöglichkeiten, günstiges Wohnen und tolle Freizeitaktivitäten. Bei uns kann man Sport und Kultur auf hohem Niveau erleben. Und wir haben vielleicht nicht so viele Kneipen und Restaurants wie Düsseldorf – aber dafür bessere.

Was gewinnt Krefeld durch den europäischen Binnenmarkt?

Industrieprodukte „Made in Krefeld" sind auf der ganzen Welt und natürlich auch in Europa sehr gefragt. Der europäische Binnenmarkt ist für Krefeld im Sinne eines freien Warenverkehrs enorm wichtig. Aber auch die Freizügigkeit für EU-Bürger ist für eine internationale Stadt wie Krefeld bedeutsam. Menschen aus ganz Europa leben und arbeiten hier und geben unserer Stadt ein europäisches Gesicht. Ohne vereintes Europa sähe Krefeld heute ganz anders aus.

Hinweis: Das Interview ist Teil der "Grenzenlos"-Kampagne des Medienhauses Ströer und wurde per E-Mail geführt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal