Sie sind hier: Home > Regional >

Mathematik-Olympiade: Zwölf Schüler aus Bayern ausgezeichnet

Bonn  

Mathematik-Olympiade: Zwölf Schüler aus Bayern ausgezeichnet

15.05.2019, 12:04 Uhr | dpa

Zwölf Medaillen, darunter vier goldene, haben Schüler aus Bayern beim Bundesfinale der Mathematik-Olympiade abgeräumt. In zwei viereinhalbstündigen Klausuren hatten fast 200 Jungen und Mädchen der achten bis zwölften Klasse gerechnet und geknobelt. Die Sieger bekamen am Mittwoch in Chemnitz die Auszeichnungen.

Beim Bundesfinale des Mathematik-Wettbewerbs geht es Mitorganisator Patrick Bauermann zufolge nicht alleine ums Rechnen: "Wer hier gewinnt, hat nicht nur Durchhaltevermögen bewiesen, sondern vor allem auch Kreativität und Spaß im Umgang mit komplexen mathematischen Problemen", sagte der Leiter der Geschäftsstelle Mathematik-Olympiade beim Talentförderzentrum Bildung und Begabung. In ganz Deutschland gewannen 81 Schüler eine Medaille. Die Preisträger qualifizierten sich damit für den Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade. Diese findet 2020 in Russland statt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal