Sie sind hier: Home > Regional >

Amri-Untersuchungsausschuss: Einblick in islamistische Szene

Berlin  

Amri-Untersuchungsausschuss: Einblick in islamistische Szene

17.05.2019, 02:58 Uhr | dpa

Amri-Untersuchungsausschuss: Einblick in islamistische Szene. Amri-Untersuchungsausschuss

Vor dem Amri-Untersuchungsausschuss werden Experten gehört. Foto: Wolfgang Kumm/Archivbild (Quelle: dpa)

Im Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses zum Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt geht es erneut um die islamistische Szene in Berlin. Als Zeugen sollen am Freitag ein damaliger Verfassungsschützer und ein Kriminalpolizist aussagen.

Der erste Zeuge arbeitete als Islamwissenschaftler in dem Zeitraum vor dem Anschlag vom Dezember 2016 beim Verfassungsschutz. Er soll einen Überblick über die islamistische und salafistische Szene Berlins und die darin aktiven Menschen geben. Der zweite Zeuge arbeitete damals in der Staatsschutz-Abteilung des Landeskriminalamtes (LKA). Auch bei seiner Befragung geht es um die salafistischen Moscheen in Berlin.

Der Tunesier Anis Amri steuerte 2016 einen schweren LKW in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Zwölf Menschen starben, mehr als 70 wurden verletzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal