Sie sind hier: Home > Regional >

Umleitungen in Frankfurt: Demos beeinträchtigen Nahverkehr

Frankfurt am Main  

Umleitungen in Frankfurt: Demos beeinträchtigen Nahverkehr

17.05.2019, 15:21 Uhr | dpa

Wegen mehrerer Demonstrationen müssen sich die Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt an diesem Sonntag (19. Mai) teils auf Behinderungen einstellen. In der Innenstadt werden mehrere Bus- und Straßenbahnlinien umgeleitet, wie die Verkehrsgesellschaft traffiQ und die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) am Freitag gemeinsam mitteilten. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 11, 12, 14, 18, sowie die Buslinien 36, 64 und 75. Die Verkehrsgesellschaften raten, auf S-Bahnen und U-Bahnen umzusteigen.

Am Sonntag sollen in Frankfurt drei Demonstrationen stattfinden. Die Polizei rechnet nach eigenen Angaben mit rund 15 000 Teilnehmern. Ein breites Aktionsbündnis beginnt am Sonntagvormittag unter dem Motto "Ein Europa für alle - Deine Stimme gegen Nationalismus" eine Demonstration auf dem Opernplatz, gefolgt von einem Demonstrationszug durch die Innenstadt. Für 11.15 Uhr ist laut Polizei eine Versammlung mit Auftaktkundgebung zu dem Thema "Unser Europa rettet" im Kaisersack geplant, eine weitere Veranstaltung führt am Sonntagnachmittag vom Grüneburgpark zum Römerberg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal