Sie sind hier: Home > Regional >

"SZ": Ermittlungen zu Oktoberfestattentat vor Abschluss

Bern  

"SZ": Ermittlungen zu Oktoberfestattentat vor Abschluss

17.05.2019, 16:31 Uhr | dpa

Die vor knapp fünf Jahren neu aufgenommenen Ermittlungen zum Oktoberfestattentat von 1980 stehen einem Medienbericht zufolge vor der Einstellung. Die Soko "26. September", die nach der Wiederaufnahme 2014 eingesetzt worden war und nach dem Datum des Anschlags benannt ist, wurde bereits aufgelöst, wie die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtete. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur liegt der Ermittlungsbericht bereits bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe. Diese konnte dazu zunächst keine Auskunft geben.

Die Ermittlungen sollten Hintergründe des größten rechtsradikalen Anschlags in der Geschichte der Bundesrepublik klären. Dem Vernehmen nach blieben sie aber ohne greifbaren Erfolg. "Es gibt keine letztliche Klärung", zitiert die SZ einen Fahnder.

Bei dem Anschlag am 26. September 1980 starben 13 Menschen, darunter der Bombenleger und Rechtsextremist Gundolf Köhler. Mehr als 200 Menschen wurden verletzt. Der Geologie-Student Köhler war ein früherer Anhänger der dann verbotenen rechtsextremistischen "Wehrsportgruppe Hoffmann". Der Anwalt Werner Dietrich, der Journalist Ulrich Chaussy, Angehörige, Opfervertreter, aber auch Politiker verschiedener Parteien hatten sich über Jahrzehnte für die Wiederaufnahme eingesetzt. Sie hatten stets bezweifelt, dass Köhler ein Einzeltäter war und die Tat aus rein privaten Motiven beging.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal