Sie sind hier: Home > Regional >

Paul Breitner hält Männer für dumm in Gesundheitsfragen

Berlin  

Paul Breitner hält Männer für dumm in Gesundheitsfragen

20.05.2019, 12:24 Uhr | dpa

Paul Breitner hält Männer für dumm in Gesundheitsfragen. Paul Breitner und Ehefrau Hildegard

Paul Breitner und Ehefrau Hildegard posieren für die Kamera bei der Feier zur Verleihung des Felix Burda Awards. Foto: Jörg Carstensen (Quelle: dpa)

Fußballweltmeister Paul Breitner (67) hält Männer für dumm, wenn es etwa um die Darmkrebsvorsorge angeht. "Der Mann an sich ist, was medizinische Vorsorge angeht, dumm. Er meint, er braucht das nicht. Frauen gehen einfach, wir Männer aber sagen, wir hätten das nicht nötig", sagte er beim Felix Burda Award am Sonntagabend in Berlin. Er selbst gehe regelmäßig zur Darmkrebsvorsorge. "Ich war schon sechsmal bei der Darmkrebsvorsorge, das erste Mal mit 45. Meine Frau auch." Er lasse sich den Darm ohne Narkose spiegeln: "Das bisschen Schmerz ist lächerlich. Aktuell bin ich kerngesund, aber ich gehe im Januar wieder routinemäßig zur Vorsorge." Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde Breitner 1974 Weltmeister.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal