Sie sind hier: Home > Regional >

Gericht verhandelt über Arbeitstempo eines Richters

Stuttgart  

Gericht verhandelt über Arbeitstempo eines Richters

21.05.2019, 01:02 Uhr | dpa

Gericht verhandelt über Arbeitstempo eines Richters. Richter mit Akten

Ein Richter hält Gericht während einer Verhandlungspause Prozessunterlagen in der Hand. Foto: Volker Hartmann/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Rechtsstreit über das Arbeitstempo eines Richters geht in eine neue Runde. Das Verfahren wird heute erneut vor dem Dienstgerichtshof für Richter am Oberlandesgericht Stuttgart verhandelt. Im September 2017 befasste sich zuletzt der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe mit dem Fall.

Dort hatte der Richter aus Freiburg einen Etappensieg errungen. Der Mann wehrte sich gegen eine dienstrechtliche Ermahnung, seine Fälle schneller abzuschließen. Er sieht sich dadurch in seiner richterlichen Unabhängigkeit verletzt. Mit seinen Klagen blieb der Jurist früheren Angaben zufolge erfolglos. Der BGH hob das Urteil der Vorinstanz jedoch damals auf und verwies die Sache zurück an das Oberlandesgericht Stuttgart. Es muss nun klären, ob der Freiburger Richter schneller mehr Verfahren sachgerecht hätte abschließen können. Im ersten Urteil hatte es dies den früheren Angaben zufolge nicht getan.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal