Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal will freilebende Katzen kastrieren


Um Sexualtrieb einzuschränken  

Wuppertal will frei lebende Katzen kastrieren

21.05.2019, 11:35 Uhr | t-online.de, tme

Wuppertal will freilebende Katzen kastrieren. Ein Kätzchen steht auf einer Wiese (Quelle: imago/blickwinkel)

Freilaufende Katzen werden für viele Kommunen zunehmend zum Problem. (Quelle: imago/blickwinkel)

Weil sie sich zu stark vermehren, will die Stadt Wuppertal in Zukunft frei lebende Katzen kastrieren und registrieren. Das hat der Stadtrat am Montagabend beschlossen. Dadurch sollen einerseits die Beutetiere der Katzen wie etwa Vögel besser geschützt werden. Andererseits sind aber auch viele Katzen in miserablen gesundheitlichen Zuständen.

Tierschützer fordern Katzenschutzverordnung bereits länger

Mit dem Beschluss der sogenannten Katzenschutzverordnung setzt der Wuppertaler Stadtrat ein Zeichen für den Tierschutz. Vereine wie der Deutsche Tierschutzbund fordern solche Verordnungen bereits länger, da die zunehmende Anzahl frei lebender Katzen für viele Kommunen und die Tiere selbst zum Problem würden.

Laut dem Tierschutzbund können sich nicht kastrierte Katzen zwei bis dreimal im Jahr fortpflanzen, mit jeweils vier bis sechs Jungen pro Wurf. Viele der Tiere seien dann aber in einem schlechten gesundheitlichen Zustand, weil sie sich selbst nicht ausreichend versorgen könnten, heißt es.

Viele Kommunen lassen Katzen bereits registrieren und kastrieren

Laut den Tierschützern trägt die Kastration auch zum Schutz der Katzen bei, weil sie nach dem Wegfall ihres Sexualtriebes seltener auf der Suche nach einem Sexualpartner weite Wege zurücklegen und dadurch nicht mehr so oft im Straßenverkehr verunglücken.

Paderborn war 2008 die erste Stadt, die eine solche Kastrations- und Kennzeichnungspflicht eingeführt hat. In Nordrhein-Westfalen gibt es sie inzwischen in über 90 Städte und Gemeinden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe