Sie sind hier: Home > Regional >

Millionenschaden: Zwei Jugendliche sollen Brand gelegt haben

Rheine  

Millionenschaden: Zwei Jugendliche sollen Brand gelegt haben

21.05.2019, 16:51 Uhr | dpa

Zwei Jugendliche sollen mit einem Brand einen Millionenschaden verursacht haben. Die 15- und 17-Jährigen seien dringend tatverdächtig, das Feuer in einer Fabrikhalle in Rheine bei Steinfurt gelegt zu haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Jugendlichen hätten gestanden, am Samstag eine Papiertüte vor einigen leerstehenden Wohnhäusern angezündet zu haben. Daraufhin habe sich das Feuer ausgebreitet und sei außer Kontrolle geraten. Laut Polizei flüchteten die Jugendlichen. Sie hatten nach ihrer Aussage zuvor noch versucht, den Brand zu löschen.

Das Feuer hatte laut Polizei auf die Fabrikhalle übergegriffen, in der Maschinenteile gelagert wurden. Die Polizei ermittelt gegen die beiden Jugendlichen wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Der Schaden wird auf etwa eine Million Euro geschätzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal