Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Tote und Verletzte bei Verkehrsunfällen

Bad Ems  

Mehr Tote und Verletzte bei Verkehrsunfällen

21.05.2019, 17:03 Uhr | dpa

Auf rheinland-pfälzischen Straßen sind in den ersten drei Monaten des Jahres mehr Menschen bei Unfällen gestorben und verletzt worden. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg die Zahl der Verkehrstoten von 33 auf 42, wie aus vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems am Dienstag hervorging. Demnach geht der Anstieg vor allem auf den Monat Februar zurück, als 23 Menschen ums Leben kamen. 2018 und 2017 war dieser Monat der mit den auf Jahressicht wenigsten Opfern (jeweils 5 Tote).

Im ersten Quartal 2019 gab es zudem mehr Schwerverletzte: Ihre Zahl stieg um sechs Prozent von 598 auf 634. Bei den Leichtverletzten blieb die Statistik mit plus 0,6 Prozent nahezu unverändert. Insgesamt nahm die Polizei von Januar bis März 33 080 Unfälle auf - 2,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal