Sie sind hier: Home > Regional >

Überfälle mit Spielzeugpistole: Zwölfjähriger Anführer

Stolberg  

Überfälle mit Spielzeugpistole: Zwölfjähriger Anführer

23.05.2019, 12:21 Uhr | dpa

Überfälle mit Spielzeugpistole: Zwölfjähriger Anführer. Das Blaulicht eines Streifenwagens

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einem Zwölfjährigen als Anführer soll eine vierköpfige Gruppe von Jugendlichen drei Mal versucht haben, Geschäftsleute in Stolberg bei Aachen auszurauben. Der Zwölfjährige habe die Taten gestanden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Mit seinen 14, 15 und 17 Jahre alten Mittätern soll er Angestellte in den Geschäften mit einer Spielzeugpistole bedroht haben. Im ersten Fall seien sie danach wortlos abgezogen, beim zweiten Mal sagten sie "Überfall" und verschwanden danach. Beim dritten Mal sagten sie nach Polizeiangaben "Überfall, Geld her", zogen aber ohne Beute ab.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die vier mutmaßlich vorher schon weitere Straftaten begangen hatten. Die Polizei ermittelt jetzt auch wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahls und Hausfriedensbruchs. Die Jugendlichen waren der Polizei auch schon vorher aufgefallen. Das Jugendamt ist eingeschaltet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal