Sie sind hier: Home > Regional >

Rechnungshof: Finanzierung der Kita-Novelle nicht kritisch

Speyer  

Rechnungshof: Finanzierung der Kita-Novelle nicht kritisch

23.05.2019, 18:00 Uhr | dpa

Rechnungshof: Finanzierung der Kita-Novelle nicht kritisch. Gummistiefel stehen in einem Regal eines Kindergarten

Gummistiefel von Kindern stehen in einem Regal eines Kindergartens. Foto: Patrick Pleul/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Finanzierung der Kita-Novelle ist aus Sicht des Rechnungshofs Rheinland-Pfalz geklärt und nicht mehr kritisch. Die Landesregierung habe klargestellt, dass die Mehrausgaben nicht aus dem kommunalen Finanzausgleich stammen, sondern aus Mitteln des Landes, sagte der Präsident des Landesrechnungshofs, Jörg Berres, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. "Damit sehen wir die Finanzierung nicht kritisch, sondern damit geklärt." Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Sein Haus habe der Landesregierung bereits im August 2018 mitgeteilt, dass das zusätzliche Geld nach der Lesart des Rechnungshofes aus dem Kommunalen Finanzausgleich stamme und darauf bis zuletzt keinen Widerspruch erhalten. Im Gesetz selbst habe sich kein Hinweis auf die Finanzierung gefunden. Er sei dankbar, dass die Landesregierung die Finanzierung jetzt klargestellt habe, sagte Berres.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal