Sie sind hier: Home > Regional >

Im Hass vereinte Normalos: Berg-Stück rüttelt auf

Wien  

Im Hass vereinte Normalos: Berg-Stück rüttelt auf

25.05.2019, 08:41 Uhr | dpa

Im Hass vereinte Normalos: Berg-Stück rüttelt auf. Die Schriftstellerin Sibylle Berg

Die Schriftstellerin Sibylle Berg. Foto: Soeren Stache/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Stück über die ganz normalen Menschen soll es sein, das nicht anders als in einer Katastrophe enden kann: Sibylle Bergs (50) Stück "Hass-Triptychon - Wege aus der Krise" ist am Freitag im Rahmen der Wiener Festwochen uraufgeführt worden - und hinterließ wenig Zuversicht. Die Geschichte spielt in einer Kleinstadt an einem Autobahnzubringer, die nicht in Touristenführern auftaucht. Ihre Bewohner sind einfache Menschen mit gewöhnlichen Problemen, die sie dennoch zu Randgruppen machen. Ihr Leben wird werktags von der Arbeit strukturiert. Am Sonntag, in der Freizeit, bestimmen Langeweile und Ideenlosigkeit - also Netflix und Tinder.

In diese Tristesse platzt ein sogenannter Hassmaster hinein, der zur Therapiesitzung einlädt. Er will den Menschen klar machen, was sie fesselt: Der Kapitalismus hält sie fest in der Hand und erzeugt Hass in den verschiedensten Formen. Trauer, Wut, Verzweiflung - und letztlich mündet alles in Gewalt.

Inszeniert wurde die wilde, teilweise aufregende Therapie von Shootingstar Ersan Mondtag (32), vier der sieben Schauspieler auf der Bühne des Wiener Volkstheaters stammen aus dem Ensemble des Maxim-Gorki-Theaters Berlin. Bei den Wiener Festwochen ist das Stück, dem in weiten Teilen eine konstruktive Komponente fehlt, noch zweimal zu sehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal