Sie sind hier: Home > Regional >

CDU-Generalsekretär schließt Bündnis mit AfD weiter aus

Kamenz  

CDU-Generalsekretär schließt Bündnis mit AfD weiter aus

27.05.2019, 10:36 Uhr | dpa

CDU-Generalsekretär schließt Bündnis mit AfD weiter aus. Alexander Dierks

Alexander Dierks, Generalsekretär der CDU in Sachsen. Foto: Robert Michael/Archivbild (Quelle: dpa)

Sachsens CDU-Generalsekretär Alexander Dierks hat ein Bündnis mit der AfD nach der Landtagswahl am 1. September kategorisch ausgeschlossen. "Die AfD ist für die sächsische Union kein Partner und wird es auch nicht sein", sagte er am Montag in Dresden bei einer ersten Wahlanalyse. Die Partei hätte sich in den letzten Monaten derart oft gehäutet und derart oft ihr wahres Gesicht gezeigt. "Der Hauptgegner bei dieser Landtagswahl wird die AfD sein", sagte er. Es werde darum gehen, diejenigen zu mobilisieren, die es "gut meinen mit diesem Land".

Dierks räumte Fehler der CDU in der Vergangenheit ein. Es sei schwer, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Die AfD war bei der Europawahl in Sachsen stärkste Kraft geworden und hatte die CDU hinter sich gelassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal