Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Elefantenbulle "Tooth" gut in Wuppertaler Zoo angekommen

Schwertransport  

Elefantenbulle "Tooth" gut in Wuppertaler Zoo angekommen

Von Tim Ende

29.05.2019, 12:36 Uhr
Elefantenbulle "Tooth" gut in Wuppertaler Zoo angekommen. Elefantenbulle "Tooth" ist wohlbehalten in seiner neuen Heimat im Wuppertaler Zoo angekommen. (Quelle: Claudia Philipp)

Elefantenbulle "Tooth" ist wohlbehalten in seiner neuen Heimat im Wuppertaler Zoo angekommen. (Quelle: Claudia Philipp)

Ein Austausch der besonderen Art ist am Dienstag im Grünen Zoo in Wuppertal über die Bühne gegangen: Der Elfantenbulle "Tusker" verließ den Zoo in Richtung Niederlande, während sein gleichaltriger Kollege, "Tooth" genannt, in seiner neuen Heimat in Wuppertal begrüßt wurde. Ein Kraftakt für die Transporteure.

Denn aufgrund ihres Gewichts von 6,5 Tonnen ("Tusker") bzw. 5,8 Tonnen ("Tooth") und ihrer Größe von 3,20 Metern waren die Transporte eine logistische Herausforderung. Doch die Elefantenbullen wurden von erfahrenen Tiertransporteuren in speziellen, geeigneten Containern auf Tiefladern von Zoo zu Zoo transportiert und waren deswegen wohlauf. Während am Nachmittag der frühere Wuppertaler Elefentenbulle "Tusker" sein neues zu Hause im "Ouwehands Dierenpark" in Rhenen (Niederlande) gesund und sicher erreichte, kam auch der neue Dickhäuter "Tooth" wohlbehalten in Wuppertal an.

In dieser Transportbox wurde "Tusker" in die Niederlande gebracht. (Quelle: Claudia Philipp)In dieser Transportbox wurde "Tusker" in die Niederlande gebracht. (Quelle: Claudia Philipp)

In den kommenden Tagen wird sich „Tooth“ nun langsam an seine neue Umgebung und die Tierpfleger gewöhnen, bevor er die Wuppertaler Elefantenherde mit den Kälbern kennen lernen wird. Ein Zoo-Sprecher sagte t-online.de, dass sich "Tooth" bereits gut eingelebt habe und "nun erstmal die Anlage kennen lernt, bevor er sich der neuen Herde zuwendet." In der Bullenanlage, wo die Elefenantenbullen untergebracht sind, können Besucher bereits einen ersten Blick auf das neue Zoo-Mitglied erhaschen, wenn sich "Tooth" im vorderen Bereich aufhält.

Beide Elefanten kommen aus demselben Nationalpark

Der Elefantenbulle "Tusker", der Wuppertal verlassen hat, ist 1992 im Krüger Nationalpark in Südafrika geborenen und lebte seit 1995 in Wuppertal. Zum ersten Mal Vater wurde er 2005, seine Tochter „Bongi“ war der erste in Nordrhein-Westfalen geborene Afrikanische Elefant. Mittlerweile hat „Tusker“ dreizehn Mal für Nachwuchs gesorgt, sein letztes Jungtier „Gus“ kam am 20.04.2019 in Wuppertal zur Welt. Der gleichaltrige „Tooth“ stammt ebenfalls aus dem Krüger Nationalpark und lebte seit 2007 im Ouwehands Dierenpark in Rhenen.

Der Austausch war notwendig geworden, weil die Töchter von „Tusker“, die weiterhin im Grünen Zoo Wuppertal leben, sich nicht mit ihrem Vater fortpflanzen sollen.

Verwendete Quellen:
  • Mitteilung des Zoos Wuppertal
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal