Sie sind hier: Home > Regional >

Preisanstieg in Sachsen schwächt sich ab

Kamenz  

Preisanstieg in Sachsen schwächt sich ab

31.05.2019, 12:03 Uhr | dpa

Der Preisanstieg in Sachsen hat sich im Mai leicht abgeschwächt. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Freitag mitteilte, wird die Jahresteuerung voraussichtlich 1,4 Prozent betragen. Im April lag sie bei 1,9 Prozent, in den ersten drei Monaten des Jahres lag sie ebenfalls bei 1,4 Prozent.

Besonders die rückläufigen Preise im Bereich Freizeit, Unterhaltung und Kultur trieben die Entwicklung an. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Preise um 1,5 Prozentpunkte, Pauschalreisen wurden sogar um 9 Prozent billiger. Das könne auch damit zusammenhängen, dass im Vorjahr mehr Feiertage im Mai lagen, erklärte eine Sprecherin des Statistischen Landesamts.

Nach Angaben der Statistiker erhöhten sich im Mai die Preise an den Tankstellen um mehr als 4 Prozentpunkte. Auch die Preise für Alkohol und Tabakwaren stiegen im Vergleich zum Vorjahr (plus 2,6 Prozent). Der endgültige sächsische Verbraucherpreisindex soll am 6. Juni feststehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal