Sie sind hier: Home > Regional >

Wasserschutzpolizei kontrolliert auf Seen und Flüssen

Cottbus  

Wasserschutzpolizei kontrolliert auf Seen und Flüssen

31.05.2019, 14:53 Uhr | dpa

Wasserschutzpolizei kontrolliert auf Seen und Flüssen. Wasserschutzpolizei

Ein Boot der Wasserschutzpolizei fährt auf dem Wasser. Foto: Sven Hoppe/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Wasserschutzpolizei hat auf Brandenburger Seen und Flüssen mit der Kontrolle von Booten und anderen Wasserfahrzeugen begonnen. Allein am Himmelfahrtstag gab es in Südbrandenburg bei Überprüfungen von etwa 200 Booten insgesamt 39 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten, darunter wegen Alkohols am Ruder. Die Kontrollen sollen bis zum 10. Juni dauern, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Unter anderem musste ein 52-jähriger Katamaran-Führer auf dem Mielitzsee bei Teupitz nach Polizeiangaben seinen Sportboot-Führerschein abgeben. Ein Alkoholtest ergab 1,6 Promille. Auf dem Schmöldesee wurde eine 50-jährige Bootsführerin mit 1,3 Promille getestet. Am Donnerstagabend wurde auf dem Zeuthener See zudem ein Sportboot gestoppt, dessen Schiffsführer mit 1,3 Promille unterwegs war.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal