Sie sind hier: Home > Regional >

Technischer Defekt: 500 Reisende müssen ICE verlassen

Eisenach  

Technischer Defekt: 500 Reisende müssen ICE verlassen

02.06.2019, 15:40 Uhr | dpa

Technischer Defekt: 500 Reisende müssen ICE verlassen. ICE

Rote Rücklichter am Triebwagen eines ICE-Zuges der Deutschen Bahn. Foto: Matthias Balk/Archivbild (Quelle: dpa)

Zahlreiche Bahnreisende haben am Sonntag am Bahnhof in Eisenach Behinderungen hinnehmen müssen. Nach einer technischen Störung in einem ICE mussten 500 Menschen in Eisenach aus dem Zug aussteigen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Im ICE war ein Feueralarm ausgelöst worden, der sich später als Fehlalarm erwies. Die Ausweichzüge waren zum Teil überbesetzt, es kam zu Verspätungen wegen des nicht mehr fahrbereiten Zugs.

Zur gleichen Zeit mussten einige Bahnreisende ebenfalls am Eisenacher Bahnhof einen anderen Zug verlassen, weil dort in einigen Waggons die Klimaanlage ausgefallen war.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal