Sie sind hier: Home > Regional >

Falscher Alarm: Betrunkener ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Friedrichshafen  

Falscher Alarm: Betrunkener ruft Einsatzkräfte auf den Plan

03.06.2019, 16:38 Uhr | dpa

Ein Betrunkener hat mit einem Notruf einen Großeinsatz von Rettungskräften am Bodensee ausgelöst. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Mann behauptet, sein Bruder müsse aus dem See gerettet werden. Daraufhin trafen Polizei, Feuerwehr sowie Rettungsdienst und DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) an der Uferstelle in Friedrichshafen ein. Völlig unnötig, wie sich herausstellte.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass kein Notfall vorlag. Der Anruf am Sonntagabend sei "völlig grundlos" erfolgt, hieß es. Der Mann sei den Beamten gegenüber aggressiv geworden und daraufhin in Gewahrsam genommen worden. Nun muss der 30-Jährige für den unnötigen Rettungseinsatz aufkommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal