Sie sind hier: Home > Regional >

Grundschule ausgebrannt: Feuer von Einbrechern gelegt

Erkrath  

Grundschule ausgebrannt: Feuer von Einbrechern gelegt

04.06.2019, 16:02 Uhr | dpa

Grundschule ausgebrannt: Feuer von Einbrechern gelegt. Schulbrand in Erkrath

Ein Feuerwehrmann steht vor der ausgebrannten Grundschule im Löschschaum. Foto: Gianni Gattus (Quelle: dpa)

Das verheerende Feuer in einer Erkrather Grundschule ist Ermittlern zufolge von Einbrechern gelegt worden. Das Spurenbild habe diesen Verdacht erhärtet, teilte die Polizei in Mettmann am Dienstag mit. Die Stadt Erkrath habe 5000 Euro Belohnung für Hinweise auf den oder die Brandstifter ausgesetzt.

Die Grundschule bei Düsseldorf war in der Nacht zum Sonntag niedergebrannt. In einer nahe gelegenen Hauptschule war kurz zuvor ebenfalls Feuer gelegt worden. Dort hatten Unbekannte in der Nacht zu Freitag ein Klassenzimmer verwüstet und Möbel in Brand gesteckt. Der Brand verlief mit einem Schaden von rund 60 000 Euro aber vergleichsweise glimpflich.

Die Grundschule war dagegen in weiten Teilen zerstört worden. Die Klassenräume brannten bis auf die Grundmauern nieder. Die Schadenshöhe blieb zunächst unklar - ein hoher sechsstelliger Schaden oder sogar ein Millionenschaden seien nicht auszuschließen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal