Sie sind hier: Home > Regional >

Verteidiger krank: Kindesmisshandlungs-Prozess ausgesetzt

Frankenthal  

Verteidiger krank: Kindesmisshandlungs-Prozess ausgesetzt

04.06.2019, 16:38 Uhr | dpa

Der Prozess um lebensgefährliche Verletzungen eines Säuglings vor dem Landgericht Frankenthal ist wegen des krankheitsbedingten Ausfalls eines Pflichtverteidigers ausgesetzt worden. Neue Termine würden von Amts wegen bestimmt, teilte ein Justizsprecher am Dienstag mit. Die Staatsanwaltschaft wirft einer Frau und einem Mann aus Ludwigshafen vor, im Oktober 2018 ihren damals sieben Wochen alten Sohn schwer misshandelt zu haben. Beim Prozessauftakt am 30. April hatte die angeklagte Mutter die Vorwürfe zurückgewiesen und den mitangeklagten Vater verantwortlich gemacht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal